Logo Stiftung Pro Artenvielfalt - Die Nothelfer für bedrohte TierartenArtenschutzturm Wünschendorf / ElsterEisvogel im WeidatalFischotterportraitUnsere Bachwiesen im Murnauer Moos, Bayern
Zugvogelschutz-
Kampagne 2015 / 2016
Stop dem Vogelmord
Protest-
Unterschriftenliste:
hier anklicken

Kino-Spot gegen den Vogelmord - mit Hannes Jaenicke
TV-Kampagnen-Spot "STOP dem Vogelmord
auf Zypern" mit Hannes Jaenicke

Spendenprojekt
August 2016
Wieder einen Landkauf-
schritt weiter… im Finow-
tal!
 

Die Finow im sommerlichen
Finowtal © SPA

 
Dank unserer langjährigen
Kooperation mit dem
„Naturpark Barnim“ in
Wandlitz sind wir aktuell
und nah dran an den
Geschehnissen im dortigen
Immobilienmarkt. Dabei gilt
unser satzungsgemäßes
Interesse seit Jahr und Tag
den Grundstücken im
Finowtal, einem Teilbereich
des „NSG Finowtal – Preg-
nitzflies“. Hier realisieren
wir seit 2007 ein Landkauf-
Großprojekt mit dem Ziel,
die dortigen mehr als 180
ha Niedermoor- und
Feuchtwiesenflächen einer
natur- und artengerechten
extensiven Nutzung und
biotopangepassten Land-
schaftspflege zuzuführen.
 

Finowtal - renaturierte Feuchtwiesenfläche © SPA
 
Was Besucher im Finowtal
sofort begeistert, sind die
weite Landschaft, der hohe
Himmel und die Stille,
unterbrochen nur durch
vielfältige Vogelrufe. Man
spürt, hier - nur 50 km von
Berlin entfernt - hat die
Natur auf großen Flächen
noch das Sagen. Hier
finden viele andernorts
stark bedrohte oder vom
Aussterben bedrohte Tier-
arten noch leidlich intakte
Lebensräume.
 

Finowtal Niedermoorwiesen
© SPA

 
Niedermoor- und Feucht-
wiesen, urwüchsige Baum-
gruppen und Röhrichtgürtel
umrahmen kleine Moor-
seen und die kristallklare,
langsam fließende Finow.
Ein idealer Lebensraum,
so meint der Besucher auf
den ersten Blick, für
störungsempfindliche
Tierarten wie den Fischotter,
den Schwarzstorch, den
vom Aussterben bedrohten
Wachtelkönig und auch den
Drosselrohrsänger.
 

Braunkehlchen auf Singwarte
© Leo fokus-natur

 

Kranichpaar im Niedermoor
© Leo fokus-natur

 
Doch der erste Blick trügt,
das idyllische Finowtal
braucht dringend besseren
Schutz: Die Feuchtwiesen
und Niedermoorböden sind
weich und tiefgründig und
nehmen wegen der zu
intensiven Rinderhaltung
anhaltenden Schaden. Die
Konzentration der vielen
Rinder an bestimmten
Flussuferabschnitten und
an den Winterfutterplätzen
zerstört die dortige Wiesen-
und Ufervegetation und
damit viele sensible Klein-
biotope. Damit einher geht
der Verlust an Lebensräu-
men für eine Vielzahl von
sensiblen Wildtierarten.
 

Finowtal - Moorwiesenschäden
durch Rinder © SPA

 

Finowtal - durch Rinder zerstörte
Moorwiesen © SPA

 
Nachdem wir im Frühjahr
2016, nach fast 2 Jahren
vergeblicher Landkauf-
bemühungen, endlich wieder für unser „Finowtal-
Artenschutzprojekt“ bei
Biesenthal (Brandenburg) Grundstückskaufverträge
für insgesamt 5,9 ha
(59.000m²) Feuchtwiesen-
flächen entlang der Finow
abschließen konnten, kön-
nen wir jetzt weitere 3,6 ha
(36.000 m²) Feuchtwiesen-
flächen und Dünenwald
hinzukaufen.
 

Finowtal Stiftungsflächen
© SPA

 
Solche Landkäufe sind im
Kampf gegen das Arten-
sterben vor unserer Haustür
enorm wichtig. Wenn uns
unsere Spender auch dies-
mal tatkräftig finanziell
unterstützen, werden wir
unser Flächeneigentum im
Finowtal auf 92,0 ha Hektar
(920.000 m²) wertvolle
Niedermoorwiesen, Klein-
gewässer und Waldbiotope
aufstocken können.
 

Sumpfrohrsänger im Gebüsch
© J. Hlasek

 
Die Kosten für die aktuel-
len Landkäufe mit gut 3,6
ha Gesamtfläche betragen
knapp 47.200 Euro und
sind bis Ende August 2016
fällig. Mit Ihrer Spenden-
hilfe sichern wir im Finow-
tal eine zukünftig naturver-
trägliche Nutzung und
schaffen damit wieder
artenreiche Feuchtwiesen
und Uferbereiche für die
bedrohte Flora und Fauna
unserer Heimat. Bitte
unterstützen Sie dieses
wichtige Landkaufprojekt!

 
Klick zur
Flächeneigentums-
Karte Finowtal
 

Stiftung Pro Artenvielfalt®
Meisenstraße 65
33607 Bielefeld

Tel.   (0049) 0521 2997-883 / -887 / -888
Fax   (0049) 0521 2997-889
Email:  contact@stiftung-pro-artenvielfalt.org
Email:  team@stiftung-pro-artenvielfalt.org

Die Stiftung Pro Artenvielfalt®  ist durch aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Innenstadt, StNr. 305/5981/1222, vom 12.02.2016 als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

Die Stiftung Pro Artenvielfalt® ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts und satzungsgemäß dem Schutz bedrohter Wildtierarten verpflichtet.

"Stiftung Pro Artenvielfalt®", "Foundation Pro Biodiversity®", "Fondazione Pro Biodiversità®", "DieTierPaten®", "STOP dem Vogelmord!®", „STOP Bird Slaughter®“, "Artenschutzturm®" und „VogelschutzCamp®“ sind beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Wort-/Bild-Schutzmarken.

Das Konzept der Stiftung Pro Artenvielfalt® ist die patenschaftliche Tierschutzarbeit. Die Stiftungspositionierung ist „Nothelfer für bedrohte Tierarten“.

Die operative Stiftungsarbeit basiert auf den Projektschwerpunkten:
 
    ► Landkäufe zum Schutz der natürlichen Lebensräume
    ► Bau von Artenschutztürmen für bedrohte „Gebäude bewohnende Tierarten“
    ► Vogelschutzcamps gegen den Zugvogelmord auf den Inseln im Mittelmeer.

Die Stiftung Pro Artenvielfalt® ist auch in der Biotoppflege und Biotopentwicklung für bedrohte Tierarten engagiert, wie z. B. in der Kopfbaumpflege für den Steinkauzschutz und in der Pflege von Feucht-, Streuobst- und Bergwiesen zum Schutz und der Wiederherstellung der Artenvielfalt.

 

Vogelschutzkampagne 2015/2016

 
Bitte klicken Sie auf das Video-Fenster, um den 2. TV-Kampagnen-Spot
„STOP dem Vogelmord auf Zypern“ mit Hannes Jaenicke zu sehen.


 
Bitte klicken Sie auf das Video-Fenster, um den Kino-Spot
gegen den Vogelmord mit Hannes Jaenicke zu sehen.


 
Bitte klicken Sie auf das Video-Fenster, um die Videobotschaft
zur Kampagne "STOP dem Vogelmord – Zypern 2012" zu sehen.

Weitere Dokumente zur Zugvogelschutz-Kampagne 2013 - 2016:
 

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Frühjahr 2016 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Winter 2015 / 2016 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Herbst 2015 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Frühjahr 2015 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Winter 2015 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Herbst 2014 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Frühjahr 2014 (PDF-Datei, englisch)

    ► Bildmaterial von verbotenen Vogelfang- und Tötungsmethoden

 

 

Prospekt: "Grausame Vogelfänger
morden Millionen unserer Singvögel!" (PDF-Datei)

Hier können Sie sich kostenlos die Adobe Reader Software herunterladen,
um PDF-Dateien zu betrachten:
Get Adobe Reader