Logo Stiftung Pro Artenvielfalt - Die Nothelfer für bedrohte TierartenArtenschutzturm Wünschendorf / ElsterEisvogel im WeidatalFischotterportraitUnsere Bachwiesen im Murnauer Moos, Bayern
Zugvogelschutz-
Kampagne 2015 / 2016
Stop dem Vogelmord
Protest-
Unterschriftenliste:
hier anklicken

Kino-Spot gegen den Vogelmord - mit Hannes Jaenicke
TV-Kampagnen-Spot "STOP dem Vogelmord
auf Zypern" mit Hannes Jaenicke

Spendenprojekt
Januar 2017
Neue ungestörte Schwarzstorch-Nistplätze braucht das Land
 

Schwarzstorch © Leo fokus-natur
 
Die seltenen, scheuen und
extrem störungsempfind-
lichen Schwarzstörche
finden in unserem Land
immer weniger ungestörte
Waldgebiete für den Bau
ihrer mächtigen Baum-
horste und die Aufzucht
ihrer Jungen. Entsprechend
schwindet geeigneter Nist-
und Brutplatz-Lebensraum
immer weiter.
 

Schwarzstorch-Brutpaar am Naturhorst © Dr. B.-T. Gröbel
 
Zusätzlich zu den
menschenverursachten
Störungen im Wald durch
Freizeitsportarten und
geländegängige Motor-
fahrzeuge gefährden immer
mehr bewegungsintensive
Windkraftanlagen an und in
Waldgebieten die Schwarz-
storch- Existenz. Derart
gestörte Naturnester und
Horststandorte werden von
den Waldstörchen aufge-
geben, geeignete alterna-
tive Schwarzstorch-Horst-
plätze auf alten Bäumen
sind rar. Damit droht dem
scheuen und störungs-
empfindlichen Schwarz-
storch zusätzliches Unheil.
 

Windkraftanlagen in Waldgebiet
© SPA

 
Wir lehnen die gesetzlichen
Regelungen zur Errichtung
von Windkraftanlagen
(WKA) in Waldrandnähe
und auch in Waldgebieten
ab. Für uns unverständlich,
wird dieser Missbrauch der
Wälder sogar von einigen
großen Naturschutzver-
bänden vorbehaltlos unter-
stützt. Damit werden tau-
sende Hektar Wald für
Mensch und Tier nachhaltig
entwertet und damit nicht
nur dem Schwarzstorch,
einer in Deutschland
bedrohten Großvogelart,
weiterer Lebensraum ver-
nichtet. Wälder haben
soziale Wohlfahrtsfunk-
tionen (Ruhe, Erholung,
Sauerstoffproduzent,
Wasserspeicher), die nicht
den steuersubventionierten
Profitinteressen von Inves-
toren geopfert werden
dürfen.
 

Baumklettern in großer Höhe
© SPA

 
Die Verbreitungsschwer-
punkte der vorsichtig
geschätzten 650 Schwarz-
storch-Brutpaare liegen in
den Mittelgebirgsregionen
von Bayern, Hessen und
Nordrhein-Westfalen. Und
ausgerechnet in Hessen
und NRW haben die
Landesregierungen die
Waldränder und Wälder
für den Aufbau von Wind-
kaftanlagen freigegeben.
 

Bau einer Schwarzstorch-Nestplattform © N. Fiebach
 
Um dieser fatalen Entwick-
lung entgegenzuwirken,
fördern wir seit November
2015 jeweils im Winter den
Bau von Schwarzstorch-
Kunsthorsten in auch zu-
künftig ungestörten und
geeigneten Mittelgebirgs-
wäldern. Dies ist nur dank
der Fähigkeiten und den
Fachkenntnissen von eini-
gen wenigen ausgebildeten
Baumkletterern mit lang-
jähriger Kunsthorstbau-
Erfahrung möglich.
 

Fertiggestellter Schwarzstorch-Kunsthorst mit Moosauflage
© SPA

 

Kunststoffmanschette zum Schutz gegen Waschbären
© SPA

 
So konnten wir dank deren
tatkräftiger Arbeit seit
Dezember 2016 weitere
4 neue Kunsthorste in
hessischen und thüringi-
schen Mittelgebirgswäldern
in bis zu 30m hohen Alt-
bäumen errichten. Bis zur
Rückkehr der Störche
Anfang März sollen weitere
4 Kunsthorste in geeigne-
ten Waldbiotopen folgen.
 

Schwarzstorchhorst mit Jungstörchen © Dr. B.-T. Gröbel
 
Um dieses wichtige Projekt
zur Schaffung neuer unge-
störter Schwarzstorch-
Nistplätze realisieren zu
können, sind wir auf finan-
zielle Unterstützung ange-
wiesen. Ihre Spende hilft,
unserem vielerorts be-
drohten Waldstorch auch
in Zukunft in unserem
Land eine Heimat mit
Überlebenschance zu
bieten.
 

Stiftung Pro Artenvielfalt®
Meisenstraße 65
33607 Bielefeld

Tel.   (0049) 0521 2997-883 / -887 / -888
Fax   (0049) 0521 2997-889
Email:  contact@stiftung-pro-artenvielfalt.org
Email:  team@stiftung-pro-artenvielfalt.org

Die Stiftung Pro Artenvielfalt®  ist durch aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Innenstadt, StNr. 305/5981/1222, vom 12.02.2016 als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

Die Stiftung Pro Artenvielfalt® ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts und satzungsgemäß dem Schutz bedrohter Wildtierarten verpflichtet.

"Stiftung Pro Artenvielfalt®", "Foundation Pro Biodiversity®", "Fondazione Pro Biodiversità®", "DieTierPaten®", "STOP dem Vogelmord!®", „STOP Bird Slaughter®“, "Artenschutzturm®" und „VogelschutzCamp®“ sind beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Wort-/Bild-Schutzmarken.

Das Konzept der Stiftung Pro Artenvielfalt® ist die patenschaftliche Tierschutzarbeit. Die Stiftungspositionierung ist „Nothelfer für bedrohte Tierarten“.

Die operative Stiftungsarbeit basiert auf den Projektschwerpunkten:
 
    ► Landkäufe zum Schutz der natürlichen Lebensräume
    ► Bau von Artenschutztürmen für bedrohte „Gebäude bewohnende Tierarten“
    ► Vogelschutzcamps gegen den Zugvogelmord auf den Inseln im Mittelmeer.

Die Stiftung Pro Artenvielfalt® ist auch in der Biotoppflege und Biotopentwicklung für bedrohte Tierarten engagiert, wie z. B. in der Kopfbaumpflege für den Steinkauzschutz und in der Pflege von Feucht-, Streuobst- und Bergwiesen zum Schutz und der Wiederherstellung der Artenvielfalt.

 

Vogelschutzkampagne 2015/2016

 
Bitte klicken Sie auf das Video-Fenster, um den 2. TV-Kampagnen-Spot
„STOP dem Vogelmord auf Zypern“ mit Hannes Jaenicke zu sehen.


 
Bitte klicken Sie auf das Video-Fenster, um den Kino-Spot
gegen den Vogelmord mit Hannes Jaenicke zu sehen.


 
Bitte klicken Sie auf das Video-Fenster, um die Videobotschaft
zur Kampagne "STOP dem Vogelmord – Zypern 2012" zu sehen.

Weitere Dokumente zur Zugvogelschutz-Kampagne 2014 - 2016:
 

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Herbst 2016 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Frühjahr 2016 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Winter 2015 / 2016 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Herbst 2015 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Frühjahr 2015 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Winter 2015 (PDF-Datei, englisch)

    ► Zypern Vogelschutzcamp-Report Herbst 2014 (PDF-Datei, englisch)

    ► Bildmaterial von verbotenen Vogelfang- und Tötungsmethoden

 

 

Prospekt: "Grausame Vogelfänger
morden Millionen unserer Singvögel!" (PDF-Datei)

Hier können Sie sich kostenlos die Adobe Reader Software herunterladen,
um PDF-Dateien zu betrachten:
Get Adobe Reader