DieTierPatenArtenschutzturm Wünschendorf / ElsterEisvogel im WeidatalFischotterportraitUnsere Bachwiesen im Murnauer Moos, Bayern
Spendenprojekt
Dezember / Januar
Aufgeben war nie unsere Stärke... und das hat sich für die Artenvielfalt im Finowtal erneut richtig gelohnt.


Vorderseite des Mailing- Briefumschlages © SPA

Seit gut 10 Jahren sind wir
im Niedermoorgebiet
Finowtal im Kreis Barnim,
Brandenburg mit Land-
käufen und Biotop-
Aufwertungsarbeiten enga-
giert und arbeiten für das
große Ziel, eines Tages
möglichst Eigentümerin
aller Finowtal-Wiesen-
grundstücke, der Uferwie-
sen entlang des Flüss-
chens Finow und der
Hangwälder zu werden.


Niedermoor-Wiesenflächen im Finowtal © SPA


Blick auf unsere westlichen Feuchtwiesen im Finowtal © SPA

Erst dann können wir
nachhaltig und konsequent
positiven Einfluss auf die
Entwicklung dieses
Niedermoor-Schutzgebiets
zum Wohle der vielerorts
bedrohten Wiesenvogel-
arten wie Kranich, Wachtel-
könig, Kiebitz und Bekas-
sine, Vogelarten der Röh-
richte, wassergebundene
Säugetiere wie Fischotter
und eine Vielzahl bedrohter
Amphibien nehmen.


Kranichpaar in den Feuchtwiesen
© L. Hlasek



Fischotter in der Finow
© L. Hlasek



Drosselrohrsänger im Röhricht
© L. Hlasek


Mit jedem Hektar Stiftungs-
eigentum im Finowtal
können sich die ufernahen
Feuchtwiesen, der gesamte
Feuchtwiesental-Komplex
und auch die das Tal
einrahmenden Wälder
zunehmend unbeeinflusst
von menschlichen
Nutzungs-Begehrlichkeiten
naturnah und dynamisch
weiterentwickeln und damit
auch unter Berücksichti-
gung des Klimawandels
bedrohten Wildtierarten
einen nachhaltig geschütz-
ten Lebensraum bieten.


Die Finow an der Wehrmühle
© SPA


Wir nutzen daher alle Kon-
takte und Chancen, unsere
Landkäufe im Finowtal
konsequent weiter voran-
zutreiben… auch wenn sich
solche Gespräche und
Verhandlungen, wie schon
mehrfach erlebt, über viele
Jahre hinziehen können.
Jetzt aber mussten wir
nach jahrelangen Kauf-
verhandlungen mit einem
Grundstückseigentümer
über unseren eigenen
Schatten springen und
haben uns getraut, einen
Kaufvertrag zu unterschrei-
ben, der ein großes Grund-
stückspaket beinhaltet, das
auch seinen entsprechen-
den Preis hat.


Feuchte Röhrichtwiesen im Finowtal © SPA

Das Grundstückspaket
umfasst sage und schreibe
19,3 ha (193.000 m²)
Grundstücksflächen (ca.
40 Fußballfelder), die aus
Feuchtwiesen- und Röh-
richt-Flächen entlang der
Finow und aus Hangwald-
und Waldflächen am Ran-
de des Finowtals bestehen.
Die Gesamtkaufkosten inkl.
der Grunderwerbsteuer und
der Notar- und Behörden-
gebühren betragen ca.
265.000 Euro und die
werden bis Ende Januar
2020 fällig. Viel Zeit bleibt
uns also nicht.



Ziehende Kraniche am Abendhimmel © L. Hlasek

Zur Finanzierung werden
wir aus unserer eisernen
Projektreserve, die wir dank
großherziger Spenden und
zweier testamentarischer
Verfügungen bilden kon-
nten, 180.000 Euro einset-
zen. Mit diesem Grund-
stückspaket-Flächenkauf
wächst unser Grundeigen-
tum im Finowtal auf dann
insgesamt 153 Hektar
(1.530.000 Quadratmeter)
Fläche an.


Karte Flächeneigentum Finowtal
© SPA

> für Flächenkarte hier klicken

Für die noch fehlenden
85.000 Euro bitten wir Sie
zum Wohle der Natur und
Vielfalt der Wildtierarten
im Finowtal um Ihre ganz
besondere Weihnachts-
und Neujahrsspende.
 
Mitmachen

Wir suchen Ihre Solidarität und aktive Unterstützung für unsere engagierte Artenschutz-Projektarbeit.

Wenn Sie regelmäßig über unsere aktuellen satzungsgemäßen Artenschutz-Projekte informiert werden wollen, schreiben Sie uns bitte eine eMail (service@stiftung-pro-artenvielfalt.org) oder einen Brief unter Angabe Ihrer vollständigen Postanschrift.