DieTierPatenArtenschutzturm Wünschendorf / ElsterEisvogel im WeidatalFischotterportraitUnsere Bachwiesen im Murnauer Moos, Bayern
Spendenprojekt
Dezember 2017
4. Teilflächenkauf „Pantano Longarini“ trotz heftigem Widerstand…


Zugvogelschutzgebiet Pantano Cuba (Vordergrund) Pantano Longarini (Hintergrund) © SPA

Mit Beginn unserer Flächen-
käufe im Feuchtgebiets-
komplex „Pantano Longa-
rini“ an der Südostküste
Siziliens zur umfangreichen
Flächenvergrößerung
unseres im Aufbau befind-
lichen Zugvogelschutz-
gebiets „Pantani-Region“
formierte sich der Wider-
stand von Lokalgrößen,
Vogeljägern und Wilderern.


Ragusa Titelseite Zeitungsartikel Pantano Longarini © La Sicilia
 
Die anhaltenden positiven
Presseberichte in Sizilien
und Italien über unser
Zugvogelschutzprojekt
heizten das Unverständnis
und den Ärger ob des von
uns auf unserem Flächen-
eigentum konsequent
durchgesetzten Vogel- und
Biotopschutzes zusätzlich an.
 

Illegale Müllablagerungen Pantano Longarini © SPA

So haben wir vor Ort schon
viel erlebt: massive Müll-
ablagerungen, illegale
Vogeljagd, umfangreiche
Fischwilderei, Einbrüche in
unser Materiallager, einen
ungenehmigten Bagger-
einsatz im Mündungs-
bereich der Lagune Pan-
tano Longarini ins Mittel-
meer mit dem Ziel, den
Wasserstand stark abzu-
senken, Verfolgungsfahrten
zur Einschüchterung
unserer Bird Guards.


Brandanschlag Zugvogel-
schutzgebiet Pantano Longarini
© SPA IT


Sizilien litt schon seit
Monaten unter langanhal-
tender Trockenheit mit
Temperaturen jenseits der
+40° Marke und die Insel
brannte an hunderten von 
Stellen, überwiegend
Feuer, die gelegt wurden,
um illegale Müllplätze zu
„reinigen“. Eine neue aber
höchst unangenehme Er-
fahrung waren Mitte Juli 3
Brandanschläge auf un-
sere Grundstücksflächen
der ausgetrockneten
Feuchtgebietsteile Pantano
Longarini und Pantano
Cuba. Die erfolgten unmit-
telbar nachdem wir meh-reren Fischwilderern, nach
mehrfachen Hinweisen auf
unser Grundstückseigen-
tum, Platzverweise erteilt
hatten.


Fischadler mit Beute in Lagune Pantano Longarini © SPA IT

Was dort der Fischwilderer
größte Freud` ist vieler Zug-
vögel existenzbedrohendes
Leid… massive Störungen
der Rastplatz-Biotope und
zunehmende Verknappung
der dringend benötigen
Fischnahrung!


Regionale Feuerwehr - Einsatz Pantano Longarini © SPA

Die völlig überlasteten
regionalen Feuerwehr-
Spezialeinheiten halfen nur
beim Löschen des Brandes
in Pantano Longarini, beim
Kampf gegen die Flammen
in Pantano Cuba waren wir
ganz auf uns allein gestellt.


Bird Guards bekämpfen Feuer in Pantano Cuba © SPA


Erschöpfter Bird Guard bei Löscheinsatz in Pantano Cuba
© SPA


So schlugen unsere Bird
Guards und befreundete 
Landwirte stundenlang mit
Äxten, Sägen und Spaten
Brandschneisen durch
das Buschland und die
Röhrichtgürtel entlang der
Lagune, um ein unkontrol-
liertes Ausbreiten des
zerstörerischen Flächen-
brandes zu verhindern.

Wir schleppten eimerweise
Wasser aus einem Was-
serloch in der Lagune
Pantano Cuba und lösch-
ten, so gut wir konnten. Die
Funken brannten Löcher in
unsere T-Shirts, die Sohlen
unserer Schuhe schmolzen
auf dem noch glühenden
Boden, der beißende
Rauch griff unsere Augen
und Lungen an – trotzdem
kämpften wir bis tief in die
Nacht gegen die lodern-
den Flammen.


Pantano Cuba: Reiher, Enten, Stelzenläufer, Rosaflamingos
© SPA


Diese Erfahrung hat uns
darin bestärkt auch die
letzte 22 ha (220.000 m²)
große Teilfläche des
Feuchtgebiets Pantano
Longarini zu kaufen. Erst
danach können wir entlang
der Landstraße SR 44 und
deren Nebenstraßen einen
6 m breiten Brandschutz-
streifen pflügen in dem wir,
wie schon um unser
Feuchtgebiet Pantano
Cuba, einen ca. 5 km lan-
gen Schutzzaun erreichten
werden. Damit beenden wir
nicht nur die illegale Vogel-
und Fischwilderei sondern
erfüllen mit der Einzäunung
auch die vom italienischen
Gesetzgeber vorgeschrie-
bene Bedingung zur
Beendigung der legalen Vogeljagd.


Pantani-Region Flächenkarte (Anklicken für größere Darstellung als PDF-Datei)

Dieser 4. Teilflächenkauf
Pantano Longarini (Ost)
erweitert unser Flächen-
eigentum auf insgesamt
335 ha (3.350.000 m²)
Flächen in der „Pantani-
Region“. Damit sind dann
schon knapp 84% der ins-
gesamt ca. 400 ha öko-
logisch wertvollen Grund-
stücksflächen in unseren
schützenden Händen. Und
dass wir vor Ort schon seit
2013 konsequent Flagge
zeigen, lernen unsere
„Freunde“ jeden neuen
Tag…  und damit nimmt
zugleich auch die Zahl der
sizilianischen Unterstützer
täglich zu.


Reiher + Rosaflamingos +Möwen + Watvögel in der Lagune Pantano Cuba © SPA IT

Bitte helfen Sie uns mit
Ihrer Spende, den noch
fehlenden Kaufpreis-
Teilbetrag von 92.000 Euro
für die 4. Teilfläche der
Lagune Pantano Longarini
bis Ende Januar 2018
zusammenzubekommen.


> Zum Spendenformular
 
Projekte

Mauersegler auf HandSeit 2003 unterstützen wir die einmalige Rettungsarbeit der Mauerseglerstation in Frankfurt am Main unter Leitung der Tierärztin Christiane Haupt regelmäßig mit namhaften Beträgen. Mauersegler, mit den Kolibris verwandt, sind wahre Flugkünstler, die praktisch ihr ganzes Leben in der Luft verbringen. Dort oben jagen sie in schnellem Flug ihre Nahrung, dort verbringen sie auch ihre Kurzschlaf-Phasen in den kurzen Sommernächten. Im Flug fangen sie auch kleinste Federn und Hälmchen für ihr Speichelnest. So schaffen sie jährlich eine Flugleistung von bis zu 180.000 km Strecke!

Mauersegler im Flug

Nur zur Brutzeit im Mai und Juni hat er festen Boden unter den kurzen, krallenbewehrten Füßen – und auch das nur in luftiger Höhe in Nischen und Höhlungen in Mauerwänden, unter Dächern, auf Dachsparren und hinter Regenrinnen.

2 MauerseglerVerspiegelte Scheiben, Antennen und Leitungsdrähte in den Stadtzentren unserer Ballungsräume sind für unsere Mauersegler Hauptunfallursachen mit schweren Verletzungen, oft mit Todesfolge.

 
Den verletzten Mauerseglern nach ihrer Pflege und Gesundung wieder zur Luftfreiheit zu verhelfen und, wo immer sinnvoll und möglich, sichere Ersatzbrutplätze anzubieten, sind zwei unserer wichtigsten Artenschutzprojekte.

2 Mauersegler in HändenMauersegler wird fliegen gelassenZurück zur ÜbersichtskarteFür dieses Projekt spenden